Nehmen sie die Zukunft selbst
in die Hand – mit der richtigen
Beratung die Weichen stellen.

Die gesetzliche Erbfolge ist ein bedeutender Teil des gesamten Erbrechts. Die Regelungen des bürgerlichen Gesetzbuchs zur Erbfolge kommen immer dann zur Anwendung, wenn der Erblasser zu Lebzeiten kein Testament oder keine Verfügung von Todes wegen erstellt hat. 
Die Anwendung der gesetzlichen Regelungen zur Erbfolge können in Einzelfällen sinnvoll sein, im allgemeinen raten wir jedoch fast immer davon ab, seinen Nachlass über die gesetzlichen Regelungen zu vererben.
Dies insbesondere unter zwei Gesichtspunkten. Anknüpfungspunkt für die gesetzliche Erbfolge ist allein das Verwandtschaftsverhältnis zum Erblasser. Es kommt hierbei nicht auf persönliche Beziehungen an. Es kann also sein, dass eine Person allein auf Grund des Verwandtschaftsverhältnisses erbt, obwohl keinerlei persönliche Beziehungen bestehen. Zum anderen besteht immer die Gefahr, dass durch die gesetzlichen Reglungen eine Erbengemeinschaft gebildet wird. Diese sollte wenn möglich immer vermieden werden, da es hier oft zu Streitigkeiten bei der Erbauseinandersetzung kommt. 

Adresse

  • RAe/StB Mader & Mader
  • Salinstr. 10
  • 83022 Rosenheim

Telefon

Öffnungszeiten

  • Mo - Fr
  • 8:00 - 18:00